Ortsverband Trockau

 

 

Weihnachtsfeier

 

Am Freitag, 11.12.2015 fand die Weihnachtsfeier der
CSU Trockau im Gasthof Löffler in Trockau statt.
Die Vorsitzende, Helga Weiser, freute sich eine ganze
Reihe Mitglieder und Mitgliederinnen, deren
Familienangehörige, aber auch Helfer und Helferinnen,
die sich beim CSU Sommerfest eingebracht haben,
begrüßen zu dürfen.


Kaum zu glauben aber wahr,
viel zu schnell verging dieses Jahr -
So dient die Weihnachtsfeier der CSU Trockau
auch zum "Danke sagen" -
Mit dem kleinen Wort Danke Großes aussprechen
und damit im Guten den Weg nach vorne gehen -
war schon auf der Einladung zu lesen -
bedankte sich die Vorsitzende bei allen für die
erbrachte Hilfe und Unterstützung des ganzen Jahres.
Die CSU nutzt zum 2. Mal diese Möglichkeit mit viel
Erfolg. Gutes Essen und hervorragende Bewirtung
trugen zu einer entspannten und fröhlichen
Stimmung bei. Mit einigen lustigen Beiträgen konnte
die Vorsitzende die gute Stimmung abrunden.

 

 

 

 

CSU Sommerfest Trockau

 

Alle 2 Jahre feiert die CSU Trockau ihr Sommerfest. So wieder am 26.07.2015. Bei strahlendem Sonnenschein lud die CSU die Bevölkerung bereits zum Weißwurstfrühschoppen ein. Ab 14:00 Uhr wurden leckere, selbstgebackene Kuchen in reicher Auswahl angeboten.

Um 15:00 Uhr wurden die langjährigen Mitglieder: Baron Albrecht Groß von Trockau für 35 Jahre, Helga Weiser, Robert Stiefler und Robert Bauer für 25 Jahre und Werner Böhmer (entschuldigt) für 20 Jahre geehrt. Alle erhielten eine Flasche Wein und eine Urkunde, für 25 Jahre wurde die silberne Ehrennadel der CSU verliehen. Die Ehrungen wurden von Landrat Hermann Hübner vorgenommen.

Der, wie jedes Mal, wieder mit seiner Frau Gisela an dem Fest teilgenommen hat.

Auch andere Gäste und CSU Freunde konnten in großer Zahl begrüßt werden. Unter ihnen Altbürgermeister Manfred Thümmler, wie auch die Vorsitzende der Frauen Union Bayreuth Land, Sabine Habla, die Vorsitzende der Frauen Union Pegnitz, Regina Schrembs und Stadtrat Manfred Thümmler.

Wie bereits vor 2 Jahren gab es äußerst reizvolle Gutscheine und attraktive Preise zu gewinnen. Darunter waren: eine Fahrt für 3 Tage nach Brüssel für 2 Personen, gesponsert von Monika Hohlmeier, 1 Fahrt nach Berlin für 3 Tage und 2 Personen, von Hartmut Koschyk, 2 X 1 Fahrt für 3 Tage nach Berlin für 1 Person, gesponsert von Frau Silke Launert, 5 X 2 Personen nach München von Gudrun Brendel-Fischer, sowie weitere Gutscheine für die Sauna im Cabriosol gesponsert von Altbürgermeister Manfred Thümmler, die Therme Obernsees, gesponsert von Landrat Hermann Hübner, die Lohengrintherme, der Metzgerei Stöckel, Gasthof Löffler, Hedelmühle, Metzgerei Dörffler-Fiedler, Pegnitz und auch Tankgutscheine der Firma Raimund in Creußen sowie Gutscheine der Bäckerei Schatz in Forkendorf konnten verlost werden.

Es war wieder ein gelungenes Fest.

Ein besonderer Dank gilt hier auch allen Helferinnen und Helfern, die am Gelingen dieses Tages großen Anteil hatten.

Für einen kurzweiligen Nachmittag sorgten auch

Manni, Pit und Alfred.

Auch Ihnen einen ganz besonderen Dank.

 

yes heart yes

 

Stammtisch mit den CSU Stadträten

 

Am Dienstag, 16.06.2015 hat die CSU Trockau zu einem Stammtisch mit den CSU Stadträten eingeladen.

Mit 5 von 7 Stadträten und einigen Gästen war Pegnitz sehr gut vertreten, und zeigte so daß Interesse an Trockau. Vielen Dank allen, die sich die Zeit genommen haben, und an diesem Stammtisch anwesend waren.

Für Trockau wichtige Themen wie:

Beschilderungen für LKW Einfahrten, bzw. Einfahrverbote, da immer wieder LKW's mit Anhängern in den Ort fahren, und dann Probleme mit Umdrehen, bzw. dem Rausfahren haben.

Die Straßenausbaubeitragssatzung, mit der auch die Stadt Pegnitz nicht glücklich ist. Ein Thema, daß die Gemüter erhitzt, und fast jeden Bürger mehr oder weniger betrifft.

Die Windräder mit Betrieb, Wartung und Finanzierung.

Bauplätze, Bedarf und Nachfrage.

Lehrstände Management, was geschieht mit den alten Häusern in der Ortschaft, wenn sie nicht mehr bewohnt sind.

Skaterpark, Notwendigkeit oder Luxus.

Jugendpfleger, vieles, was früher nicht benötigt wurde ist mittlerweile wichtig geworden.

Bürger Dialoge und die Stromtrasse wurden ausgiebig diskutiert. Alles Abendfüllende Themen.

Trotzdem blieb noch Zeit für Informationen aus der Stadt Pegnitz mit ihrer Verwaltung.

Ein sehr interessanter Abend, der zum Wiederholen einlädt. 

 

Am Dienstag, den 16.06.2015 findet um 19:00 Uhr ein Stammtisch mit den CSU Stadträten im Gasthof Stöckel statt. Wir hoffen auf rege Beteiligung, denn hier hat jeder die Möglichkeit sein Anliegen anzubringen, bzw. zu klären. Kommt einfach vorbei, und diskutiert mit uns.

 

Info-Veranstaltung

Erben und Vererben

Am Mittwoch, 29.04.2015 lud die Hanns-Seidel-Stiftung in Trockau zu einer Info-Veranstaltung zum Thema Erben und Vererben im Gasthof Löffler ein.

Nach der Begrüßung und Vorstellung der Hanns-Seidel-Stiftung durch Seminarleiterin und Regionalbeauftragter, Sabine Habla, stellte der Referent, Rechtsanwalt Jörn Hummel aus Bayreuth die wichtigsten Regeln im Erbrecht vor.

Ein wichtiges Thema, das alle betrifft, bei vielen aber noch nicht präsent ist. So wurden eine ganze Menge fehlerhafter Beispiele vorgetragen. Jeder hat die Möglichkeit selbst zu bestimmen wer das Vermögen nach dem Tod bekommen soll. So kann oftmals späterem Streit und Ärger aus dem Weg gegangen werden. Denn bei Geld hört Freundschaft und Verwandtschaft auf. Dabei ist es sehr wichtig, die richtige Regelung zu treffen. Oftmals werden beim Aufsetzen eines Testamentes schwerwiegende Fehler gemacht. Wollen Sie also unliebsame Überraschungen ausschließen, sollten Sie sich bei Fachleuten erkundigen, was alles zu beachten ist. Wer aber auf die fachliche Beratung verzichten möchte, und ein eigenhändiges Testament verfassen möchte sollte unbedingt Datum und Ort der Niederschrift festhalten, da immer das neueste Testament verwendet wird. Und natürlich nicht vergessen zu unterschreiben, sonst war die Mühe umsonst, denn das Testament ist nicht gültig.

Wichtig ist hier auch, daß niemand ganz enderbt werden kann. In jedem Fall steht ihm ein Pflichtteil zu.

Ein Erbe kann auch ausgeschlagen werden. Hierzu ist eine Frist von 6 Wochen einzuhalten. Schenkungen werden 10 Jahre rückwirkend berücksichtigt.

Ein sehr interesanter Vortrag, mit vielen Tipps für die Regelungen des Erbes. 

Einladung zur Info Veranstaltung der

Hanns-Seidel-Stiftung

zum Thema:

Erben und Vererben.

am Mittwoch, den 29.04.2015

um 19:30 Uhr im Gasthof Löffler

Referent: Jörn Hummel, 

Rechtsanwalt in Bayreuth.

 

 

Jahreshauptversammlung der CSU Trockau am 20.02.2015 im Gasthof Löffler mit Neuwahlen.

Die Vorsitzende, Helga Weiser, konnte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung neben den Mitgliedern, Parteifreunden und Partnern auch die stellvertretende Kreisvorsitzende, und Landtagsabgeordnete, Gudrun Brendel-Fischer, den Vorsitzenden der CSU Pegnitz und ebenfalls stellvertretenden Kreisvorsitzenden, Thorsten Leuchner und die Kreisschriftführerin, Anna Debuday begrüßen. Die Vorsitzende der Frauen Union Pegnitz, Regina Schrembs, der Vorsitzende der Jungen Union Pegnitz, Thomas Ziegler, und der Geschäftsführer der CSU Bayreuth, Sebastian Machnitzke mussten sich leider entschuldigen.

Die Versammlung begann nach einem gemeinsamen Abendessen, einer kurzen Begrüßung durch die Vorsitzende und ein paar Grußworten der Landtagsabgeordneten, Gudrun Brendel-Fischer mit einer Disskussion zum Thema Stromtrassen. Der Landtagsabgeordneten wurde vorgeworfen, sich am Anfang nicht um dieses Thema gekümmert zu haben. Gudrun Brendel-Fischer entschuldigte sich damit, daß sie zu diesem Zeitpunkt an anderen Sitzungen teilgenommen habe, und versprach nähere Informationen zum Energiedialog zukommen zu lassen. Auch Thorsten Leuchner mischte sich in die Disskussion ein und stellte heraus, daß die Stromtrassen sehr wohl ein Thema der CSU ist, und sich hier Horst Seehofer sehr stark macht, und dies in jeder Sitzung diskutiert wird, und das es wohl die SPD mit Sigmar Gabriel ist, der die Stromtrassen verteidigt.

Die Vorsitzende unterbrach die Disskussion und forderte mehr Transparenz der CSU.

Zunächst ging die Vorsitzende auf den Wahlmarathon des letzten Jahres ein, und berichtete über Erfolge und Verluste der CSU.

Die Vorsitzende freute sich mitteilen zu können, daß seid 1987 die Beteiligung der Mitglieder an den Jahreshauptversammlungen in Trockau konstant bei ca. 50% lag. Eine tolle Leistung für den kleinen Ortsverband.

Aktuell hat die CSU 29 Mitglieder mit einem Altersdurchschnitt von 56 Jahren. Zu den Mitgliedern in Trockau gehören derzeit 4 Frauen.

Im vergangenen Jahr konnten 2 Neue Mitglieder, Claudia Kühlein und Andreas Kühlein, aufgenommen werden. Darüber berichtete die Vorsitzende voller Stolz, weil hier wieder mal 2 Junge Menschen den Weg zur CSU gefunden haben.

Neben der Beteiligung am Wahlmarathon gab es in der CSU Trockau noch 6 Vorstandssitzungen, 1 Info Veranstaltung mit Besichtigung der Freiwilligen Feuerwehr Trockau mit der Europaabgeordneten, Monika Hohlmeier, Landrat Hermann Hübner und Ehefrau Gisela sowie Gästen aus Pegnitz und Schnabelwaid; 1 Info Veranstaltung zum Thema 1. Hilfe: Verhalten am Unfallort im Feuerwehrhaus in Trockau, sowie erstmals ein gemeinsamer Stammtisch mit der CSU Pegnitz und der Frauen Union Pegnitz.

Statt eines turnusmäßigen internen Sommerfestes, daß aus terminlichen Gründen nicht stattfinden konnte, gab es erstmals eine Weihnachtsfeier für Mitglieder und Angehörige. Es wurde an Info Veranstaltungen zu Themen wie: Der Mensch ist keine Ware, die Tücken unserer Lebensmittel, Vereinsrecht, Gemeinsam sind wir stark, Gesundheit und Pflege, Erbrecht und Bürgerbeteiligung teilgenommen. Hinzu kamen die verschiedenen Wahlveranstaltungen, Kreisvorstandssitzungen und Kreisvertreterversammlungen. Die Vorsitzende konnte auch an einer Reise zum Europaparlament nach Brüssel teilnehmen. Auf dem Sommerfest 2013 wurden Gutscheine verlost, nach Berlin und München, die in 2014 eingelöst wurden. Ein herzliches Danke an dieser Stelle, den Spendern, Gudrun Brendel-Fischer und Hartmut Koschyk. Die Sanierung der Bischof-Heinrich-Straße ist abgeschlossen. Sie ist wirklich gelungen. Das wertet unsere Ortschaft schon sehr auf, nachdem wir ja schon eine gelungene und abgeschlossene Sanierung des Markt- und Kirchplatzes haben, war bisher gerade die Haupteinfahrt in unsere Ortschaft ein Schandfleck.

An dieser Stelle ein Dank an die Stadt Pegnitz.

Auch der Kassenbericht viel positiv aus, die Vorsitzende bedankte sich bei Kassier, Christopher Schüssel, für seine hervorragende Arbeit.

Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Die Wahl: Die Vorsitzende, Helga Weiser, wurde wieder in ihrem Amt bestätigt. Als Stellvertreter wurde Manfred und Michael Kühlein und Oskar Failner gewählt. Die Wahl des Kassiers gestaltete sich problematisch, und so wurden 2 gleichberechtigte Kassenwarte: Andreas Kühlein und Christopher Schüssel gewählt. Der Schriftführer, Manfred Seidler wurde in seinem Amt bestätigt. Als Beisitzer wurden gewählt: Claudia Kühlein, Hermann Failner, Adolf Hartmann, Andreas Hartmann, und Wolfgang Weber. Die beiden Kassenprüfer, Erwin Bauer und Thomas Haber wurden ebenfalls bestätigt. Als Delegierte wurden gewählt: Helga Weiser, Manfred Kühlein und Herbert Bauernschmitt. Ersatzdelegierte wurden: Adolf Hartmann, Andreas Hartmann und Oskar Failner.

Vorsitzende, Helga Weiser, bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen und für die Wiederwahl, und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Team.

Thorsten Leuchner bestätigte in seinen Grußworten die gute Zusammenarbeit und ging kurz auf den Kreisverband ein, der im Mai neu gewählt werden muß. Ein weiteres Thema war auch die Straßenausbauverordnung, die für Pegnitz und Trockau ein wichtiges und schwieriges Thema ist, sowie die Asylanten, die in München ankommen, und dann untergebracht werden müssen.

Die Vorsitzende, bat um intensive Beteiligung an der bevorstehenden Arbeit, mit den Worten: da die alten Zeiten vorbei sind, muß sich die CSU – wie ein modernes und erfolgreiches Unternehmen – den Veränderungen und neuen Lagen der Zukunft anpassen, und braucht daher neue Ideen und Innovationen, um die neuen Herausforderungen meistern zu können. Ein Appell an die Jungen Leute, sich einzubringen und mitzuwirken.

So soll es wieder ein offizielles Sommerfest, 2 Info Veranstaltungen und einen Ausflug, bzw. eine Wanderung geben.

Für den Ortsverband der CSU Trockau stehen die Belange der Ortschaft im Vordergrund, so wird dafür auch gerne eine Zusammenarbeit mit den Freien Wählern angenommen. Die Vorsitzende beschloß die Versammlung und bedankte sich nochmal recht herzlich für die Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen und wünschte allen einen guten Nachhauseweg.

 

 

Aschermittwoch: 18.02.2015

Die CSU Trockau trifft sich nach dem Gottesdienst

im Gasthof Stöckel zum Heringsessen 

mit musikalischen Einlagen

und lädt hierzu auch die Bevölkerung ein.

Aschermittwoch 18.02.2015

 

erstmals traf sich die CSU Trockau zu einem Aschermittwoch im Gasthof Stöckel in Trockau.

Ein gemütliches Beisammensein, um aktuelle Themen des Ortes zu analysieren und zu besprechen.

Ein sehr schöner, entspannter Abend, ohne die große Politik, jedoch eine ganze Menge Eindrücke über die Situation in Trockau. Sicher sehr wichtig für unsere jungen Mitglieder. So wurde auch ausgiebig diskutiert.

Auch für die anwesenden Gäste war es ein entspannter und schöner Abend.

Mitglieder Werbung muß mehr in den Vordergrund gerückt werden, hier sind besonders auch unsere jungen Leute gefragt.

Die CSU hat eingeladen zum Heringessen mit musikalischer Unterhaltung. Manfred Seidler sorgte mit seinen musikalischen Einlagen für einen kurzweiligen Abend. Ein herzliches Dankeschön für Ihn an dieser Stelle.

Es war ein interessanter und gemütlicher Abend in geselliger Runde, der zum Wiederholen einlädt.